Versand ja oder nein?

Der Versand von mindestens 2 Meerschweinchen ist möglich!
Die Versandkostenrechnung kommt direkt vom Unternehmen zum Empfänger.

 

Was bedeutet eigentlich Versand?
Nicht so wie sich das jetzt jeder vorstellt  einfach in einem Päckchen mit der Post, so ist es vom Gesetz her verboten.
Und das wäre dann auch nur purer Stress für die kleinen.

Es gibt mittlerweile viele Unternehmen die sich auf den ordentlichen Transport von lebenden Tieren spezialiesrt haben. Einige unternehmen fordern Mindestmaße der Kartons, einige haben sogar ihre eigenen Kartons die man verwenden muss. Mit dem Unternehmen wo ich meine Schweinchen verschicke werden die Tiere bei mir nachmittags abgeholt und sind dann am nächsten Tag bis Mittag beim neuen Besitzer.
So reisen die kleinen über Nacht  so das sie nicht so viel stress abbekommen, sie werden so vorsichtig wie nur möglich transportiert.

 

Das Unternehmen was ich benutze hat keine vorgeschriebene Kartons. So kann man sich den passenden Karton selber aussuchen. So das alle Schweinchen auch genügend Platz haben. Es wird sehr dabei auf das wohl der Tiere geachtet, es werden bei dem unternehmen keine Schweinchen mehr verschickt wenn es über 25°C ist und wenn es leicht drunter ist wird sich so bemüht das die Tiere so spät wie möglich abgeholt werden und so früh wie möglich beim neuen Besitzer sind. So sind zumindest meine Erfahrungen beim letzten mal gewesen sie haben die gegen 17.00uhr bei mir abgeholt und am nächsten morgen um 8.00 Uhr waren die Tiere beim neuen Besitzer, worüber sogar der überrascht war das die Tiere so früh bei ihm waren denn es war eine ungefähre streck von 700km die die Schweinchen zurück geleckt haben.
Des Weiteren werden die Tiere nur von Montag bis Mittwoch abgeholt. Wenn wirklich mal etwas unvorhergesehenes passieren sollte die Schweinchen nicht übers Wochenende stehen bleiben müssen, bei den Unternehmen. Wenn sie hier abgeholt werden sie zu einer Sammelstation gebracht und von dort aus gehen sie dann über Nacht auf die Reise.

 

So läuft es bei mir ab:
Es werden erst bei mir die Schweinchen bezahlt wenn sie Verschickt werden sollen, und ein Termin ausgemacht wann der neue Besitzer den gerne seine neuen Schweinchen hätte.
Dann rufe ich das Unternehmen an und sage ihnen wann ich gerne meine Tiere verschicken möchte. Die sagen mir dann eine ungefähre zeit wann sie die Tiere bei mir holen kommen.
Dann mache ich mich auf die Suche nach einen geeigneten Karton für 2 Schweinchen habe ich bisher immer einen Pampers Karton genommen. In den Karton so viele Luftlöcher rein machen wie es nur geht, damit die Schweinchen auch genügend Sauerstoff bekommen.

 Dann so dick schicht Einstreu hinein tuhen,  so dick wie möglich, nicht das der Karton naher vom Urin aufgeweicht ist. Viel heu lege ich mit rein damit sie sich dann auch darin verstecken können und auch daran knabbern können.

Nicht vergessen Trockenfutter und eine Menge Gemüse damit sie auch genügend Feuchtigkeit bekommen für die Zeit. Ich lege meistens
Möhren ,viel Gurke (Wasser), Äpfel oder was es gerade zu der Jahreszeit gibt Maisblätter u.s.w. mit hinein.
Bis jetzt sind alle Schweinchen immer gesund und Wohlbehalten bei ihren neuen Futtermeister angekommen, so das ich noch nichts nachteiliges beim Verschicken erlebt habe.

Die Rechnung für den Transport geht direkt an den Empfänger bei dem Unternehmen was ich benutze kostet der
versand ca. 40.-€ innerhalb Deutschlands. Aber das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.
Besser ist immer erst fragen was es Kostet.