Die Geburt und Aufzucht von Meerschweinchen

 
 

 

 
 

Die Geburt

Bianca`s Wonneproppen Bianca`s Wonneproppen

Die ersten Anzeichen für eine bevor stehende Geburt sind der abgesenkte Bauch und die Öffnung der Schambeinfuge. Diese Öffnung kann man sehr leicht erfüllen, wenn man ein bisschen übt. Am Besten übt man erst mal an einem Weibchen, welches nicht tragend ist. Man setze das Schwein vor sich hin und fahre mit einer Hand die Wirbelsäule entlang bis zum Steiß. Dort kann man einen kleinen {Schwanz} fühlen, rechts und links davon sind die Beckenknochen. Bei einem nicht tragenden Meerschweinchen ist dort kaum ein Spalt zu fühlen. Je weiter eine Schwangerschaft sich der Geburt nähert (1 Woche vorher) verbreitert sich dieser Spalt zwischen dem Steißbein und den einzelnen Beckenknochen. Er kann eine Weite bis zu 2cm erreichen. Dieses nennt man auch die Daumenprobe, weil dann ein Daumen dazwischen passt.. Ist das der Fall dauert es bis zur Geburt 24-72 Stunden (eigene Beobachtung).

Bianca`s Wonneproppen Bianca`s Wonneproppen

Es sollte daran gedacht werden den Bock vorher raus zu nehmen, wenn es noch nicht geschehen ist. Ein Weibchen kann sofort nach der Geburt wider Trächtig werden, dieses sollte  aber unbedingt vermieden werden.
Unmittelbar vor der Geburt wird das Weibchen sehr nervös. Es läuft unruhig durch den Käfig, legt sich hin, steht wieder auf, frisst was, legt sich wieder hin, trinkt was, dreht sich wieder rum und immer so weiter. Auch fressen sie vermehrt ihren Blinddarmkot. Dann geht es irgendwann los, das Weibchen nimmt eine hockende Stellung ein, und die Wehen setzen ein. Auslöser für die Wehen sind die Babys selbst. An der Wirbelsäule {im Inneren des Tieres} gibt es einen Punkt, der von einem der Babys  angestoßen werden muss, um die Wehen einzuleiten. Dies passiert dann, wenn die Babys sich in die richtige Lage drehen. Sind die Wehen erst mal da, geht alles sehr schnell. Das Muttertier krümmt sich unter ihren Bauch (wie beim Blinddarmkotfressen) und nimmt dort direkt das erste Babys in Empfang. Es wird durch die Beine nach vorne gezogen und sofort von der Eihaut befreit und abgeleckt. Nicht selten werden die Kleinen dabei von der Mutter auch gezwickt und geben einen hohen Piepston von sich. Das ist oft der Moment, in dem Herrchen und Frauchen aufmerksam werden und herbeieilen, wenn es Tags über passiert, aber leider habe ich die Erfahrung gemacht wenn man Morgens in den Käfig schaut sind die kleinen da. Normalerweise machen die Weibchen alles selber und man braucht sich um nichts kümmern.
Sollte man doch das Glück haben dabei zu sein, dann sollte man sich ruhig verhalten und das Weibchen nicht stören. Es könnte sonst passieren, dass sie sich so gestört fühlt und die Babys nicht richtig versorgt. In der Regel gibt es keine Probleme beim Geburtsvorgang.
Kaum ist erste Baby einigermaßen versorgt, kündigt sich schon das nächste an. Im gleichen Prozedere werden so alle Jungen geboren. Das Ganze ist eine Sache von ca. 20 Minuten. Meerschweinchen bekommen 1-6 Junge. Durchschnittlich sind es 3-4.Junge. Als letztes kommen die Nachgeburten. Jedes Baby hat seine eigene. Sprich 5 Babys, 5 Nachgeburten. Diese werden von der Mutter teilweise oder auch ganz aufgefressen. Dies mag zwar eklig erscheinen, ist aber notwendig, um die Milchproduktion anzukurbeln. Das Geburtsgewicht bewegt sich in der Regel zwischen 60 und 90 Gramm. Ausnahmen mit mehr oder weniger sind natürlich möglich.
Hin und wieder kommt es vor, meistens bei Weibchen, die das erste Mal werfen, dass die Babys etwas zu schnell hintereinander kommen, und das Weibchen mit dem Aufbeißen der Eihaut nicht nachkommt. Dann kann man helfend eingreifen, in dem man das Baby vorsichtig nimmt und es von der Eihaut befreit. Danach mit einem sauberen, trockenen Tuch (Handtuch) das Kleine etwas abreiben. dann wieder zur Mutter zurücksetzen.

Bianca`s Wonneproppen

Etwas öfter kommt es vor, dass eines (manchmal auch mehrere) Babys des Wurfes tot geboren werden. Das kann daran liegen, dass entweder die Mutter die Eihaut nicht schnell genug entfernt hat oder die Geburt etwas zu lange dauerte. Denn mit Einsetzen der Wehen werden die Babys von der Versorgung durch die Mutter abgeschnitten.

Ab und zu wird auch ein Wurf komplett tot geboren. Das kann viele Ursachen haben und ist jedes Mal sehr traurig.

 
Zum Anfang der Seite

Aufzucht von Jungtieren

Bianca`s Wonneproppen

Meerschweinchenbabys sind Nestflüchter, d.h. sie werden vollständig behaart und mit offenen Augen geboren. Selbst der Zahnwechsel von Milchzähnen zu den richtigen passiert schon im Mutterleib. Schon nach wenigen Minuten fangen sie an zu laufen und erkunden den Käfig. Nach kurzer Zeit wird schon zaghaft am Heu genagt, obwohl Muttermilch die Hauptnahrung ist.  Ein Weibchen hat nur zwei Zitzen da kann es je nach Wurfgröße Gedränge an den Zitzen. Aber meistens  bekommen alle Babys genug Milch ab. Gibt es mal nicht genug Mich für die Babys ( nicht genug Milch oder sogar keine Milch vorhanden oder evtl. Die Mutter nach der Geburt verstorben) kann man auch zufüttern

Aufzucht mit der Spritze

1.Möglichkeit:
Anfangen mit Katzenaufzuchtsmilch anrühren und mit einer kleinen Spritze (ohne Nadel)
alle zwei Stunden (auch nachts) direkt ins Mäulchen langsam spritzen, am besten in die Backe geben. Mit 1/2 ml beginnen und nach und nach mehr Milch nehmen. Die Meerschweinchen Babys entscheidet recht schnell selbst wie viel Milch sie haben möchten. Nach dem Füttern muss man unbedingt das Bäuchlein noch etwas massiert , um die Tätigkeit von Magen und Darm anzuregen. Normalerweise macht das immer die Mutter.  Jetzt müssen wir selbst dafür einspringen. Nach ein paar Tagen kann man unter die Milch die ersten Gläschen Milde Karotten ( Hipp, Alete, Bevita) mischen. Die Mischung immer mehr zugunsten der Gläschen ausweiten, bis letztendlich nur noch diese gefüttert werden.
2.Möglichkeit:
Anstelle von der Katzenaufzuchtsmilch kann man auch anfangs Babynahrung (Milch) nehmen. Damit macht man es genauso wie in der 1 Möglichkeit.
3.Möglichkeit:
Man kann sich Reanimyl nur beim Tierarzt holen, da sind alle wichtigen Vitamine enthalten. Nach Anbruch der Flache muss sie leider innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen. Ein guter Tipp war von meinen Tierarzt, das ganze in kleinen Portionen einfrieren damit man immer die passende menge hat, und so hält sich das mittel auch. Auf diese Art hat man den meisten Erfolg außerdem braucht man dann auch nicht nachts zu füttern.
4.Möglichkeit:
In der Apotheke gibt es Fresubin (Vanille), das ist Flüssignahrung für Menschen. Es ist in kleinen Trinkpäckchen. Da es geöffnet auch nicht lange haltbar ist kannst du es auch in kleinen Portionen einfrieren z.B. Eiswürfe. Mehrmals Täglich anbieten so viel sie mögen. Am besten auch mit einer Spritze. Am besten wiegt man die kleinen täglich, wenn sie nicht abnehmen ist es gut
. 

Bianca`s Wonneproppen

Aber für alle Möglichkeiten gilt:
Das man leider nur in 50% aller fälle eine kleine Chance hat. Es lohnt sich immer für ein Meerschweinchen Baby zu kämpfen. Oft sind die Schweinchen die es dann geschafft haben super anhänglich.

Die kleinen Schweinchen nehmen sehr schnell an Gewicht zu. Oft verlieren erst die Kleinen e mal 5-10 Gramm. Aber keine Angst, dass ist wie beiden Menschen das wird dann ganz schnell aufgeholt. Oft haben sie in 10 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Muttermilch ist halt sehr nahrhaft. Nach ca. 3-4 Wochen last die Mutter die kleinen von sich aus immer seltener an die Zitzen.

 
Zum Anfang der Seite

 

Bilder einer Meerschweinchen Geburt!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Zum Anfang der Seite